AGB – Mietservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen Mietservice

Stand: 28.11.2012

 

1.1. Anwendungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma visonlux gmbh mit Sitz in Uster finden unter Vorbehalt schriftlicher Vereinbarungen auf alle Rechtsverhältnisse zwischen den Parteien Anwendung.

1.2. Mietgegenstand

Gegenstand der Miete sind jeweils die im Lieferschein aufgeführten Geräte samt Zubehör und Kleinmaterial. Der Mieter hat die Mietsache bei Übergabe zu prüfen und Mängel sofort geltend zu machen, ansonsten die gilt Mietsache als einwandfrei.

1.3. Gebrauch der Mietsache

Die Mietsache darf vom Mieter nur durch geeignetes und fähiges Bedienungspersonal zum dafür bestimmten Gebrauch und mit der gebotenen Sorgfalt verwendet werden. Der Mieter hat Bedienungsanleitung und Sicherheitsvorschriften strikte einzuhalten. Die Mietsache ist während der gesamten Mietdauer in abgeschlossener oder bewachter Umgebung zu halten.

1.4. Eigentum

Das Eigentum an der Mietsache samt Zubehör und Kleinmaterial verbleibt bei der visonlux gmbh. Als Verbrauchsmaterial gilt nur, was ausdrücklich als solches bezeichnet wird.

1.5. Mietdauer

Die Mietdauer wird, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, in Tagen bemessen und richtet sich nach der vereinbarten Mietdauer. Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag.

1.6. Annullierung

Bei Annullierung eines vereinbarten Mietverhältnisses schuldet der Mieter der visonlux gmbh einen pauschalierten Schadenersatz ohne Nachweis eines Schadens und unter Vorbehalt der Geltendmachung darüber hinausgehenden Schadens gemäss folgenden Ansätzen:

Annullierung bis 4 Wochen vor Mietbeginn: 5% des Gesamtmietbetrages
Annullierung bis 3 Wochen vor Mietbeginn: 20% des Gesamtmietbetrages
Annullierung bis 10 Tage vor Mietbeginn: 50% des Gesamtmietbetrages
Annullierung bis 3 Tage vor Mietbeginn: 75% des Gesamtmietbetrages
Spätere Annullierung: 100% des Gesamtmietbetrages

1.7. Konzessionen, Bewilligungen etc.

Der Mieter ist für die Einholung von sämtlichen notwendigen Bewilligungen, Konzessionen, Lizenzrechten und ähnlichem besorgt und hat alle damit verbundenen Auflagen zu tragen. Wird die Mietsache wegen diesbezüglicher Verletzungen des Mieters konfisziert oder mit Pfand belegt, ist der Mieter der visonlux gmbh dafür vollumfänglich schadenersatzpflichtig.

1.8. Haftung des Mieters

Der Mieter haftet für jede Beschädigung und jeden Mangel an der Mietsache, welche bei Übernahme nicht angezeigt wurde. Er haftet ebenfalls für Verlust oder Untergang der Mietsache. Der Mieter schuldet der visonlux gmbh  in diesen Fällen neben dem
vollen Wiederbeschaffungs- bzw. Wiederherstellungswert auch den weiteren Schaden, der visonlux gmbh entsteht.

1.9. Reparatur und Unterhalt

Allfällige während der Mietzeit notwendige Unterhalts- oder Reparaturarbeiten an der Mietsache darf der Mieter nur von der visonlux gmbh oder einer von dieser bezeichneten Drittperson durchführen lassen

1.10. Rückgabe der Mietsache

Die Mietsache ist zur vereinbarten Zeit und am vereinbarten Ort zurückzugeben. Der Mieter haftet für
verspätete Rückgabe für jeden angebrochenen Tag gemäss den für die Miete vereinbarten Tagessätzen ohne Nachweis eines Schadens durch visonlux gmbh.
Die Geltendmachung darüber hinausgehenden Schadens bleibt vorbehalten.

1.11. Veränderung der Mietsache

Dem Mieter ist es untersagt, Veränderungen an der Mietsache vorzunehmen oder vornehmen zu lassen. Insbesondere ist es ihm untersagt, von der visonlux gmbh an der Mietsache angebrachte Werbe- oder Firmenbeschriftungen abzudecken, zu verändern oder zu entfernen.

1.12. Untervermietung und Abtretung

Dem Mieter ist es untersagt, das Mietverhältnis an Dritte abzutreten oder die Mietsache unterzuvermieten.

1.13. Preise und Konditionen

Der Mietpreis und die Konditionen bestimmen sich gemäss Angebot/Auftragsbestätigung.
Die Rechnungsbeträge werden netto innert 10 Tagen ab Rechnungsstellung fällig.
Versandkosten gehen zu Lasten des Mieters.

1.14. Versicherung

Es ist Sache des Mieters, die Geräte samt Zubehör gegen alle Risiken auf eigene Kosten zu versichern. Es besteht die möglichkeit die Geräte durch unseren Versicherungspartner versichern zu lassen.

1.15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Anwendbar ist Schweizerisches Recht gemäss OR. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Uster.

1.16. Diebstahl/Transportschäden

Bei Diebstahl oder Abhandenkommen ist der Mieter verpflichtet, immer einen Polizeirapport erstellen zu lassen. Beim Feststellen von Transportschäden hat der Mieter vom Frachtführer eine Bestandesaufnahme zu veranlassen.

1.17. Spesen

Der Mieter / Auftraggeber muss für Verpflegung und Unterkunft der Beschäftigten des Auftragnehmers / Vermieter während Auf- und Abbauzeiten vollumfänglich aufzukommen. Nicht geleistete Verpflichtungen dürfen in Rechnung gestellt werden.